Experimentelle Komposition



Komposition (KO)

Formulieren und Fixieren musikalischer Ideen in Worten, Bildern oder Notenschrift. Entwickeln größerer Strukturen und schließlich Kompositionen aus diesen Ideen durch Schaffung musikalischen Zusammenhangs.

Einstudieren und Aufführen der eigenen Werke. Es gibt keine stilistischen Vorgaben oder Tabus.

 


Ideenwerkstatt (IW)

Kreatives Erfinden von Musik, das nicht zu durchgearbeiteten Kompositionen führen muss. Klangforschung, experimenteller Instrumentenbau, Improvisation, musikalische Geschichten und Spiele u. a.

 


„Living Room Music“ – Musik mit Alltagsgegenständen (LM)

Bereits 1940 komponierte der us-amerikanische Komponist John Cage das Werk mit obigem Titel, das uns als Inspiration für diesen Kurs dient. Welche musikalischen Welten tun sich auf, wenn wir die Gegenstände des alltäglichen Lebens einmal unter rein klanglichen Aspekten betrachten? Ein „Perkussionsensemble“ aus Tellern, Tassen, Schüsseln, Töpfen und Pfannen oder ein „vierstimmiges Orgeltutti“ aus Föhn, Akkuschraubber, Mixer und Pürierstab?
Wir werden die Klänge und Geräusche unserer Alltagsgegenstände studieren und analysieren, um dann in unseren Kompositionen neue Klangwelten und musikalische Geschichten entstehen zu lassen.

Dozent: Volker Staub