Improvisation (IM)



Alles frei erfunden

Jeder kann improvisieren, Kinder müssen es sogar immer wieder – von Anfang an. Dann wird alles immer sicherer und wir bewegen uns bald in gewohnten Bahnen;
üben, üben, üben – unterwegs zur (selten erreichten ;-)) Perfektion.
Aber da war doch noch was…?
In der Musik finden wir das merkwürdige Phänomen, dass wir zwar oft hochkomplizierte Musik spielen können – vorausgesetzt wir haben ein Notenblatt vor uns; aber die direkte Rede, das eigene Erfinden von Musik aus dem Moment, aus der jeweiligen Stimmung heraus, was uns als Kindern noch so leicht und selbstverständlich schien, scheint uns irgendwie abhanden gekommen zu sein.
In altersgemischten Gruppen mit verschiedenen Instrumenten – eigenen, oder aus dem großen Bestand an Instrumenten aus aller Welt aus der Sammlung des Jugendhofes ausgeliehenen -, mit Klangfundstücken oder auch der eigenen Stimme entdecken wir die vielgestalten Möglichkeiten verschiedener Klänge und des Zusammenspiels.
Mal nach Regeln, mal ganz frei.
Und zu guter Letzt haben wir neben der faszinierenden Möglichkeit, bei der Ferienmusikwerkstatt vielerlei verschiedene Musik aus Noten zu spielen, unsere Fähigkeit, Musik aus dem Moment heraus zu erfinden, wieder entdeckt und können unserer eigenen musikalischen Sprache endlich wieder einmal Gehör verschaffen.
Wenn wir wollen, auch im öffentlichen Vorspiel.